Rezension sonstige Genre

Rezension sonstige Genre · 18. Juli 2020
Das Seidenraupenzimmer von Sayaka Murata ist nicht einfach zu bewerten. Es handelt von einer Außenseiterin, die schon als Kind von ihrer Familie gemobbt und benachteiligt wird und nur zum Obonfest im Kreise der Familie Freude und Angenommen-Sein erlebt. Sie schützt sich durch ihre lebhafte Fantasie und die Gefühle für ihren Cousin Yu - den sie nur einmal im Jahr auf dem Familienfest treffen kann. Als sie Mißbrauch erleidet und ihre Familie ihr nicht glaubt, ja sie verspottet und ihr...

Rezension sonstige Genre · 14. Juli 2020
Delphine de Vigan Dankbarkeiten gelesen dank Netgalley im Juli 2020 Mischka kann nicht mehr alleine sein, denn sie verliert die Worte, die Sprache, die den Kern von Leben und Arbeit ausgemacht haben. Beziehungen waren hingegen nicht so ihr Ding - nur Marie, das kleine, oft alleingelassene Mädchen aus der Nachbarschaft kommt ihr nahe und nimmt jetzt im Alter Tochterstelle ein. Mischka muss ins Pflegeheim und der Verlust von Wort, Satz und Sprache wird liebevoll von Marie und dem Logopäden...

Rezension sonstige Genre · 14. Juli 2020
Dave Eggers: Die Parade Ein Land kurz nach einem Bürgerkrieg, zwei Männer beauftragt von einem westlichen Unternehmen in Rekordzeit eine asphaltierte Straße zu bauen. Modernste Technik, beste Automatisierung, gute Vorarbeit, strenge Vorgaben und eine Deadline. Der erfahrene Arbeiter in der Maschine, der die Deadline überbieten will, der neue Kollege, der mit dem Quad Hindernisse beseitigen soll und sich dabei ins volle Leben stürzt. Die Sprache lakonisch, emotionslos. Die Geschichte...

Rezension sonstige Genre · 30. Juni 2020
Rezension "Ach Virginia" von Michael Kumpfmüller Die letzten 10 Tage der depressiven Schriftstellerin Virginia Woolf bis zu ihrem Selbstmord durch Ertrinken. Das Buch wird zum größten Teil als innerer Monolog, der an innerer und äußerer Qual Leidenden erzählt, ergänzt u.a. durch einen Epilog, in dem die weitere Zukunft ihres Mannes im Abriss erzählt wird. Sprachlich fand ich das Erzählte zunächst ansprechend, doch ein ganzes Buch mit dem Kreisen um echtes und gefühltes Leid,...

Rezension sonstige Genre · 20. Mai 2020
Pest und Corona - Pandemien in Geschichte, Gegenwart und Zukunft Sachbuch, digital gelesen dank Netgalley im Mai 2020 Erscheinungsdatum 30.04.2020 Dieses Buch enthält den Faktenstand vom 16.04.2020 zum Thema Corona - ist also binnen 14 Tagen nach der letzten Aktualisierung erschienen. Da es mitten in Corona veröffentlicht wird, enthält es naturgemäß nur unvollständige Informationen über Corona/Covid-19, ist aber definitiv kein Schnellschuß. Es behandelt verschiedene Aspekte rund um die...

Rezension sonstige Genre · 27. April 2020
Herr Abdollahi kam mit 5 Jahren nach Deutschland, weil seine Eltern das Überleben vor den eigenen Komfort setzten. Da auch ein männliches Kind Gefahr lief als potentieller Wehrpflichtiger nicht ausreisen zu dürfen, wurde er von seiner Großmutter deutlich vor den Eltern außer Landes gebracht. Er erlebte den Kulturschock und das langsame Wachsen in Sprache und Mentalität, erhielt von den Eltern, die ihn später sprachlich unterstützten, Rückhalt und entwickelte sich zu einem...

Rezension sonstige Genre · 20. April 2020
221 Tage Iris Antonia Kogler Gelesen im Rahmen einer Leserunde als digitales Rezensionsexemplar (Epub) Die Geschichte beginnt leise - eine Ehe bröckelt, die Mutter der Frau ist Künstlerin, der Vater unbekannt. Sie stolpert über ein Foto, sucht Kontakt und ... Im nächsten Erzählstrang kommt eine Thailänderin mit ihrer Tochter im Imbiss des Onkels an um dort zu arbeiten. Doch ihre Träume gehen weiter ... Im dritten Teil begegnen uns ein Arzt nach einem Schicksalsschlag und ein Architekt,...

Rezension sonstige Genre · 12. April 2020
Nesrin Kismar, Arrangierte Ehe Gelesen dank Netgalley im April 2020 als digitales Leseexemplar Ausgesucht habe ich das Buch, weil ich mehr über das Thema Arrangiert Ehe bei Türken in Deutschland lesen wollte. Da die junge Frau in einer verantwortlichen Position berufstätig ist (Alzheimerpflege als alleinige Pflegerin in einer Familie), erwartete ich eine Erzählung, in der nicht über den Kopf der zukünftigen Braut hinweg entschieden wird. Die Brautschau - Besichtigung der potentiellen...

Rezension sonstige Genre · 07. April 2020
Buch gegen den Jugendwahn - oder?

Rezension sonstige Genre · 03. April 2020
Als Ivy 10 war, verschwand ihre Mutter. Fast 13 Jahre später ist immer noch nichts über die Hintergründe bekannt. Ivy ist eine zutiefst beschädigte Frau, die einen besonderen Blick für verloren gegangene Gegenstände hat und diese sammelt. Hauptberuflich recherchiert sie. Nur menschliche Nähe fällt ihr schwer. Als sie einem Mann zu nahe kommt, springt sie über den eigenen Schatten und forscht nach der Vergangenheit und vielleicht dem Verbleib ihrer Mutter. Die Geschichte ist sehr...

Mehr anzeigen